[www.google.de] www.dr-schulte.ch

Dentophobie: Die Angst vor dem Zahnarzt

Instrumente und Verfahren der Implantologie, Schemazeichnung

Wer kennt es nicht, das mulmige Gefühl vor dem Zahnarztbesuch? Etwa 30% der Bevölkerung geben an, Angst vorm Zahnarzt zu empfinden. Bisweilen sind traumatische Kindheitserlebnisse der Grund für die Phobie, die sich in Herzrasen, Schweissausbrüchen, Würgereiz auf dem Behandlungsstuhl aber auch Schlaflosigkeit in der Nacht vor dem Termin äussern kann. Oft ist die Dentophobie aber eine unerklärliche Urangst Das Bewusstsein, dass der Zahnarzt heute „gar nicht mehr weh tut“, hilft den Betroffenen wenig, die zudem auch noch häufig mit Ihrer Angst nicht ernst genommen werden.

Für die Zahngesundheit und das körperliche bzw. psychische Allgemeinbefinden kann die angstbedingte Vermeidung des Zahnarztbesuches verheerende Folgen haben. Daher ist professionelle Hilfe oft unentbehrlich.

Bei Dentophobie-Patienten ist unser wichtigstes Ziel, die Angst vorm Zahnarzt schrittweise abzubauen. Ein intaktes Vertrauensverhältnis zwischen Patient und Zahnarzt ist dafür unerlässlich. Darüber hinaus setzen wir spezielle Verfahren ein, wie z.B. die Behandlung mit Lachgas und Beruhigungsmitteln (Sedierung), fallweise auch die Vollnarkose. Am Ende der Therapie sollten nicht nur die Zähne saniert, sondern der Patient auch in der Lage sein, eine Zahnbehandlung ganz normal und angstfrei zu absolvieren. Aus hunderten von erfolgreich behandelten Fällen wissen wir, dass dieses Ziel erreichbar ist. Der Erfahrungsbericht eines ehemaligen Angstpatienten schildert eine erfolgreich abgeschlossene Behandlung aus der Sicht des Patienten.

Diese Seiten wenden sich an alle, die ausführliche Informationen zum Thema Zahnarztangst und Behandlungsmöglichkeiten für Angstpatienten suchen. In allgemeinverständlicher Form wird hier das Ergebnis unserer jahrelangen Erfahrung mit der Behandlung von zahnärztlichen Angstpatienten zusammengefasst. Die statistischen Angaben basieren auf der Auswertung von über 1000 eigenen Fällen.

Sie können das Thema abschnittsweise lesen oder als komplette pdf-Datei herunterladen: